07023/9521-0

Mo-Fr: 08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Kroatiens Traumküsten und Nationalparks - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
18139
Termin:
18.03.2020 - 26.03.2020
Preis:
ab 969 € pro Person

  • Inseln, Schluchten, Wasserfälle
  • Nationalparks Krka und Kornati
  • Plitwitzer Seen und Insel Brac

Makaraska Riviera in Dalmatien

„Als Gott sein Werk krönen wollte, schuf er am letzten Tag aus Tränen, Sternen und dem Hauch des Meeres die Kornati“ schrieb George Bernard Shaw über die Inselkette Dalmatiens mit ihren 147 Inseln und Klippen. Die Makaraska Riviera in Dalmatien zählt zu den schönsten Küsten im Mittelmeerraum. Traumhafte Strände, Buchten und Inseln werden Sie ebenso begeistern wie die historisch interessanten Städte Dubrovnik, Split, Zadar und Mostar. Erleben Sie auch die Faszination der kroatischen Nationalparks Krka und Plitwitzer Seen mit Drehorten der „Winnetou“ Verfilmungen.

So reisen Sie:
Mi. 18. März: Anreise nach Zagreb

Anreise über Salzburg, Villach und Ljubljana nach Zagreb, Hauptstadt Kroatiens am Fuße des Medvenica-Gebirges.

Do. 19. März: Zagreb
Heute besichtigen Sie die barocke Altstadt von Zagreb mit Dom, Palästen und schönen Parks. Die Weiterfahrt führt Sie nach Plitwitze.

Fr. 20. März: Plitwitzer Seen
Heute erwartet Sie mit einem der schönsten Nationalparks weltweit ein absoluter Höhepunkt Kroatiens. Im Nationalpark Plitwitze bilden sechzehn Seen, alle durch atemberaubende Wasserfälle miteinander verbunden, eine Schönheit, wie nur die Natur sie schaffen kann. Sie erkunden den Park bei einem Rundgang, einer Schifffahrt und einer Fahrt mit dem Panoramazug. Weiterfahrt nach Dalmatien zum Zimmerbezug für vier Nächte in Makaraska.

Sa. 21. März: Dubrovnik
Bei Ihrem heutigen Ausflug besichtigen Sie Dubrovnik - die „Perle der Adria”. Die autofreie Altstadt ist ein einzigartiges Freilichtmuseum mit dem berühmten Korso, den mächtigen Stadtmauern und dem Franziskaner Kloster. Nach einem Stadtbummel kehren Sie zurück an die Makarska-Riviera.

So. 22. März: Insel Brac
Nach dem Frühstück unternehmen Sie vom Hafen aus eine Schifffahrt zur Insel Brac mit Fischpicknick an Bord. Das „Goldene Horn“ verhalf der größten Insel Kroatiens zu Weltruhm. Das Sandhorn, mit dem wohl schönsten Strand Kroatiens, ragt einige hundert Meter weit ins Meer und veränderte seine Richtung je nach Strömung. Berühmt ist auch der marmorähnliche Kalkstein der Insel, der auch im Berliner Reichstag und im Weißen Haus in Washington verarbeitet wurde.

Mo. 23. März: Mostar - Neretvatal
Heute besuchen Sie Mostar, die Stadt an der Neretva. Besonders deutlich wird die orientalische Prägung im Stadtteil Stari Most (Alte Brücke), wo sich der Basar und mehrere Moscheen befinden. Die 1993 im Krieg zerstörte Brücke, die dem Stadtteil seinen Namen gab, wurde 2004 feierlich wiedereröffnet und gehört nun zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auf einer Fotosafari per Schiff durch das Neretva Tal bewundern Sie die reiche Flora und Fauna und erhalten einen Imbiss an Bord.

Di. 24. März: Split – Krka Nationalpark
Sie fahren heute weiter nach Split in die Hauptstadt Dalmatiens. Im antiken Zentrum besichtigen Sie das bedeutendste Bauwerk Dalmatiens: den Diokletian-Palast. Im Nationalpark Krka hat der Karstfluss eine kilometerlange imposante Schlucht gegraben. Auf seinem Weg zum Meer bildet er beim Durchbruch durch das Gestein zahlreiche Seen, Wildbäche und Wasserfälle. Der bekannteste und größte Wasserfall Europas ist der Skradinski; auf einer Strecke von 800 m stürzt der Fluss in siebzehn Wasserfällen in die Tiefe. Übernachtung in Biograd nahe Zadar.

Mi. 25. März: Zadar – Opatija
Zadar, die Stadt mit 3000jähriger Geschichte, gilt als „schönstes Kind Kroatiens“. Die von der gut erhaltenen Stadtmauer umgebene Altstadt ist voll von Kirchen, Palästen und Denkmälern aus Antike und Mittelalter. Bei Ihrem Rundgang sehen Sie auch die Kathedrale St. Anastasia, die zu den schönsten Kirchen Dalmatiens zählt. Entlang der wohl schönsten Küstenstrasse des Südens, der Jadranska Magistrala, fahren Sie nach Opatija an der kroatischen Adria.

Do. 26. März: Heimreise
Heute treten Sie die Heimreise mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck an.

Fischer-Reiseleistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 1 x Übernachtung im 4*-Hotel in Zagreb
  • 1 x Übernachtung im 3*-Hotel in Plitwitze
  • 4 x Übernachtung im 4*-Hotel in Makaraska
  • 1 x Übernachtung im 4*-Hotel in Biograd
  • 1 x Übernachtung im 4*-Hotel in Opatija
  • 8 x Frühstücksbuffet
  • 8 x Abendessen
  • Zimmer mit DU/WC
  • Durchgehende Reiseleitung in Kroatien mit Stadtbesichtigungen in Zagreb, Dubrovnik, Mostar, Split und Zadar
  • Eintritt Nationalpark Plitwitze inkl. Schiff- und Panoramazugfahrt
  • Eintritt Nationalpark Krka
  • Schiffsausflug Insel Brac inkl. Mittagessen
  • Bootsfahrt mit Imbiss im Neretvatal

Evtl. weiter anfallende Eintritte, Tax extra.

Gültige Stornostaffel: B

Unterkunft laut Programm

  • Doppelzimmer pro Person
    969 €
  • Einzelzimmer pro Person
    1125 €

MINDESTTEILNEHMERZAHL
Die Mindestteilnehmerzahl für unsere Reisen beträgt grundsätzlich 20 Personen, es sei denn, bei der Reiseausschreibung ist etwas anderes angegeben. Wird diese Teilnehmerzahl nicht erreicht, behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 20 Tage vor Abreise (Mehrtagesreisen mit Reisedauer über 6 Tage), 14 Tage (Mehrtagesreisen mit Reisedauer von 2 bis 6 Tagen), 48 Stunden (Tagesreise) abzusagen.

HINWEIS FÜR PERSONEN MIT EINGESCHRÄNKTER MOBILITÄT
Die angebotenen Pauschalreisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

REISEDOKUMENTE
Für EU-Bürger ist das Mitführen des gültigen Personalausweises bzw. des gültigen Reisepasses ausreichend.

STORNOSTAFFEL
Bei Mehrtagesreisen gilt die angegebene Stornostaffel gemäß unseren Reisebedingungen für Pauschalangebote Ziffer 5 bzw. bei Tagesreisen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Tagesreisen Ziffer 6 .

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK